3d Druck ( SLA )

Ja ich habe mir einen 3d Drucker zugelegt. Ich höre mich noch sagen, sowas braucht kein Mensch. Tja, ich wurde eines besseren belehrt.

 

Unten stehen einige Erklärungen um was es sich genau handelt. Sollte Interesse an einem Modell bestehen, schreiben Sie mich doch bitte an. Aber bitte beachten, die Größe ist eingeschränkt.

Der Druck

SLA - Das Fertigungsverfahren

 

 

Beim Stereolithografie-Verfahren werden lichtaushärtende Kunststoffe in dünnen Schichten von einem Laser ausgehärtet. Diese Kunststoffe nennen sich Photopolymere. Das können zum Beispiel Kunst- oder Epoxidharze sein. Das Bauteil entsteht in einem flüssigen Kunststoffbad, welches aus den Basismonomeren des zu verarbeitenden lichtempfindlichen Kunststoffs besteht. Der flüssige Kunststoff wird mit einem Wischer gleichmäßig über der vorherigen Schicht verteilt. Ein Laser, der über bewegliche Spiegel gesteuert ist, fährt anschließend auf der neuen Schicht über die Flächen, die ausgehärtet werden sollen. Ist die Schicht ausgehärtet, wird die Bauplattform um einige Millimeter abgesenkt und in eine Position zurückgefahren, welche um genau den Betrag einer Schichtstärke unter der Schichtstärke davor liegt. Danach wird die nächste Schicht gedruckt. Schicht für Schicht wird so das Objekt aufgebaut.

Beim 3D-Druck des Objekts werden Stützstrukturen erforderlich. Der Grund dafür ist, dass das Bauteil nicht in das flüssige Kunststoffbad gedruckt werden kann – ohne die Stützstrukturen würde es wegschwimmen. Die Stützstrukturen, die wie kleine Säulen an dem Bauteil entstehen, sind aus dem gleichen Material wie das Bauteil selbst. Nach dem Druck müssen sie mechanisch entfernt werden (siehe zweites Bild). Dort sind die Stützstrukturen sehr gut erkennbar.


Der zusammenbau

Alle gedruckten Teile werden nach dem aushärten verstiftet und verklebt. Nachdem die Teile aus dem Drucker kommen, sind sie nach einer kleinen Reinigung, fertig fürs bemalen. Ich lasse sie aber durch UV - Licht 24h "bestrahlen" damit sie auch im inneren durch gehärtet sind.


Die bemalung

Selbstverständlich können 3d gedruckte Modelle auch bemalt werden. Es gibt keinen Unterschied zu anderen Modellen. Dieser Kopf kommt so aus dem Drucker (natürlich ohne Farbe). Ich denke man kann sehr gut erkennen, wie hoch detailliert das Ganze ist.